12 neue Jobs für das Zeitalter der generativen KI

By | January 23, 2024

Wenn eine wichtige neue Technologie Schlagzeilen macht, geht es schnell um Arbeitsplätze. Dasselbe gilt auch für generative KI. Wie wird sich generative KI auf Arbeitsplätze auswirken? Wie groß ist das potenzielle Ausmaß der Arbeitsplatzverlagerung? Ich habe viel über dieses Thema geschrieben, aber was ich in diesem Artikel wirklich hervorheben wollte, ist das Potenzial generativer KI, etwas zu schaffen völlig neu Arbeitsplätze.

Anstatt menschliche Arbeitskräfte zu ersetzen, wird generative KI einen neuen Bedarf an Fachkräften schaffen – Fachkräften mit der Fähigkeit, generative KI zu verwalten und optimal zu nutzen. Wie würden diese Jobs aussehen? Hier ist eine Liste neuer Rollen im Zusammenhang mit generativer KI.

KI-Prompt-Ingenieur

Immediate Engineers sind Experten darin, generative KI-Anwendungen wie ChatGPT dazu zu bringen, ein bestimmtes Ergebnis zu liefern. (Eine generische Eingabeaufforderung löst beispielsweise eine allgemeine Antwort aus, sodass ein Eingabeaufforderungsingenieur seine Eingabeaufforderungen verfeinert, bis er das gewünschte Ergebnis erhält.) Daher müssen Eingabeaufforderungsingenieure keine Programmierexperten sein, sondern ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, Liebe zum Detail und Kritik Denk- und Datenfähigkeiten (um herauszufinden, welche Informationen die KI benötigt).

Spezialist für generatives Design

Ein bisschen wie ein agiler Ingenieur, aber mit Fokus auf Projektergebnisse, wird diese Rolle in Bereichen wie Architektur, Produktdesign und Technik immer beliebter. Kurz gesagt: Da mit generativer KI nahezu unbegrenzte Designvariationen erstellt werden können, werden Experten benötigt, die die KI leiten und ihre Ergebnisse interpretieren, um optimale Designs zu erzielen.

KI-Eingabe- und Ausgabemanager

Stellen Sie sich diese Rolle als die nächste Ebene eines unmittelbaren Ingenieurs vor – eine eher strategische Rolle, die die Informationen überwacht, die in generative KI-Systeme geladen werden, und die Ergebnisse, die die KI-Systeme liefern. Dies wird immer wichtiger, da Unternehmen mit Überlegungen zu Datenschutz, Urheberrecht, KI-Erklärbarkeit und KI-Voreingenommenheit konfrontiert werden.

KI-Content-Reviewer/Auditor

Bei allen Formen von Inhalten – wie schriftlichen Artikeln, visuellen Designs und Analyseberichten – werden menschliche Prüfer benötigt, um die Qualität, Genauigkeit und Angemessenheit des Inhalts zu bewerten. Auch wenn wir zweifellos erleben werden, dass generative KI zur Erstellung von immer mehr Inhalten eingesetzt wird, brauchen wir dennoch Menschen, die dafür sorgen, dass die Inhalte ihren Zweck erfüllen.

KI-Trainer

Sie sind Fachleute, die auf das „Lehren“ und Verfeinern von KI-Modellen spezialisiert sind. Ihre Aufgaben können von der Eingabe von KI-Daten bis zur Anpassung Ihrer Ergebnisse reichen, um Genauigkeit und Relevanz sicherzustellen.

KI-Wartungsingenieur

Wie jedes System erfordern KI-Modelle Wartung im Hinblick auf die Aktualisierung von Modellen, die Gewährleistung eines effizienten Funktionierens der Systeme und die Fehlerbehebung. Bei der generativen KI ist es nicht anders.

KI-Sicherheitsspezialist

Die Cybersicherheitslandschaft wird dank KI viel komplizierter, da die Technologie Phishing, Malware und komplexere Angriffe ermöglicht. Unternehmen benötigen daher Experten, die Systeme vor dem böswilligen Einsatz von KI schützen können – und möglicherweise KI zur Eindämmung von Bedrohungen nutzen können.

KI-Trainer/KI-Kompetenzpädagoge

So wie Computerkenntnisse im späten 20. und frühen 21. Jahrhundert zu einer Grundkompetenz wurden, werden KI-Kenntnisse in Zukunft von entscheidender Bedeutung sein. Es entstehen Ausbilder, die Einzelpersonen über die Funktionsweise, Vorteile und Herausforderungen der KI unterrichten können.

KI-Ethikspezialist/KI-Ethikbeauftragter

Angesichts der leistungsstarken Fähigkeiten von GenAI besteht ein klarer Bedarf an Fachleuten, die sicherstellen können, dass diese Systeme ethisch, vorurteilsfrei und auf sozial verantwortliche Weise entwickelt und genutzt werden. Daher wird es Teil der Aufgabe eines KI-Ethikers sein, Richtlinien zu erstellen und umzusetzen, die den ethischen und sicheren Einsatz von KI-Systemen durch eine Organisation regeln.

KI-Compliance-Manager/KI-Compliance-Beauftragter

Wenn die Rolle eines Ethikers darin besteht, den ethischen Einsatz von KI zu gestalten, besteht die Rolle des Compliance-Managers darin, sicherzustellen, dass diese Richtlinien ordnungsgemäß befolgt werden. Darüber hinaus benötigen Unternehmen angesichts der zunehmenden Regulierung und Kontrolle im Zusammenhang mit KI engagierte Compliance-Experten, um sicherzustellen, dass das Unternehmen innerhalb der gesetzlichen Rahmenbedingungen handelt.

KI-Persönlichkeitsdesigner

Da immer mehr generative KI-Tools auf den Markt kommen, ist es sinnvoll, dass diese Tools ihre eigene einzigartige „Persönlichkeit“ benötigen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Daher könnte eine neue Rolle entstehen, die sich der Schaffung ansprechender und sympathischer Persönlichkeiten für generative KI-Einheiten widmet. Dadurch werden sich Interaktionen mit generativen KI-Tools menschlicher anfühlen.

Entwickler kundenspezifischer KI-Lösungen

Während viele KI-Anwendungen breit gefächert sein können, gibt es einen wachsenden Markt für kundenspezifische Nischenlösungen, die auf spezifische Branchenanforderungen oder -herausforderungen zugeschnitten sind. Tatsächlich geschieht dies bereits, da viele Organisationen mit KI-Unternehmen zusammenarbeiten, um ihre eigenen benutzerdefinierten internen Modelle zu erstellen, die auf öffentlich verfügbaren Modellen basieren.

Das abschließende Fazit

Während sich die generative KI weiterentwickelt, werden neue Rollen entstehen, deren Schwerpunkt auf der Führung, Verfeinerung und Interpretation der KI liegt – ganz zu schweigen von der Integration ihrer Fähigkeiten über mehrere Branchen hinweg. Dabei ist nicht zu unterschätzen, dass viele Arbeitsplätze durch generative KI verändert oder obsolet werden. Aber anstatt uns auf die generative KI nur als Störfaktor für den Arbeitsplatz zu konzentrieren, sollten wir sie auch als einen Faktor anerkennen Jobschaffender.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *