Die Zukunft der Kryptowährung erschließen: Vorhersage des Spot-Ethereum-ETF, seiner Auswirkungen, Herausforderungen und Marktdynamik

By | January 22, 2024

WICHTIGSTE PUNKTE

  • Die US-Börsenaufsicht SEC hat diesen Monat bisher 11 Spot-Bitcoin-ETFs genehmigt
  • Der BTC ETF bietet Anlegern eine regulierte und leichter zugängliche Möglichkeit, sich in Kryptowährungen zu engagieren
  • Die Genehmigung warf die Frage auf, ob ein Spot-ETF von Ethereum die nächste bemerkenswerte Entwicklung in der Kryptobranche sein könnte

Die Möglichkeit, dass ein börsengehandelter Ethereum-Fonds (ETF) grünes Licht erhält, hat nach der Genehmigung von 11 Bitcoin-ETFs durch die Securities and Exchange Commission (SEC) in den Vereinigten Staaten für Aufsehen gesorgt.

Die historische Genehmigung markierte einen bahnbrechenden Moment für Bitcoin, da sie Anlegern eine regulierte und leichter zugängliche Möglichkeit bot, sich an der Kryptowährung zu beteiligen. Es stellte sich auch die Frage, ob ein geplanter EthereumETF die nächste bemerkenswerte Entwicklung in der Kryptowährungsbranche sein könnte.

Viele beobachten die Entwicklungen in der Kryptowährungsbranche nun genau, um zu sehen, ob ein in Sicht befindlicher Ethereum-ETF der nächste Meilenstein in der Regulierungslandschaft sein könnte.

Andrey Kuznetsov, der visionäre Serial-Technology-Unternehmer und Verfechter der Kryptowährung, untersucht die Auswirkungen eines Ethereum-Spot-ETF und beantwortet Fragen, die sich aus der möglichen Entstehung eines Ethereum-Spot-ETF ergeben und wie er hinsichtlich der Marktakzeptanz, des Anlegerinteresses und der regulatorischen Kontrolle abweichen könnte Mitbegründer von Islamic Coin und Haqq, dem EVM-äquivalenten Netzwerk basierend auf dem Cosmos SDK, teilte seine Experteneinblicke mit Internationale Geschäftszeiten in einem exklusiven Interview.

Spot-Ether-ETF nach Bitcoin-ETF-Zulassung

Während die Genehmigung des Bitcoin-Spot-ETF unbestreitbar einen Wendepunkt darstellte und BTC und die Kryptoindustrie im Allgemeinen legitimierte, ist der Weg zu einem Ethereum-Spot-ETF eindeutig, so die Führungskraft.

„Die Genehmigung des Bitcoin Spot ETF war zweifellos ein wichtiger Meilenstein für die Legitimität von BTC und der Kryptowährungsbranche im Allgemeinen. Da wir nun das Potenzial eines Ethereum-Spot-ETF im Blick haben, denke ich, dass es eine etwas andere Reise sein wird“, bemerkte der HAQQ-Mitbegründer weiter.

„Im Gegensatz zu BTC hat die SEC noch keine endgültige Stellungnahme zum Status von ETH als Vermögenswert abgegeben. Der Vorsitzende der Kommission neigt immer noch dazu, ETH als Wertpapier einzustufen. Dies stellt eine andere Reihe von Herausforderungen bei der Genehmigung des Ethereum-ETF-Spots dar. Die behördliche Kontrolle ist erforderlich.“ „Ohne Zweifel ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal“, erklärte er.

„Der programmierbare Charakter von Ethereum gibt Anlass zur Sorge hinsichtlich möglicher Marktmanipulation und illegaler Aktivitäten, die durch intelligente Verträge erleichtert werden. Regulierungsbehörden werden wahrscheinlich strengere Kontrollen und Meldepflichten für einen Ethereum-Spot-ETF im Vergleich zu seinem Bitcoin-Pendant auferlegen.“ Gegenstück. Dies könnte zu einem längeren Genehmigungsprozess und einem genauer überwachten Marktumfeld führen“, fügte er hinzu.

Kuznetsov sagte jedoch, er sei immer noch optimistisch, dass ein Spot-ETF auf Ethereum in den Plänen sein könnte, trotz der deutlichen Unterschiede zwischen dem Krypto-Asset und Bitcoin.

„Ich bleibe optimistisch, dass ein Ethereum-Spot-ETF in Sicht ist. Wir haben bereits den Ethereum-Futures-ETF, das ist also ein Fortschritt. Die Marktaufnahme wird angesichts der vielfältigen Anwendungen und des inhärenten Nutzens, der in das Ethereum-Ökosystem integriert ist, wahrscheinlich begeistert sein“, sagte er. „DeFi, NFTs und das Potenzial für die Web3-Integration bieten deutliche Wertversprechen, die über die Rolle von Bitcoin als primärer Wertaufbewahrungsmittel hinausgehen. Aufgrund des breiteren Anwendungsbereichs von Ethereum könnte auch das Interesse von Investoren, insbesondere von institutionellen Akteuren, das von Bitcoin übertreffen.“

Kurz- und langfristige Auswirkungen eines Spot-Ethereum-ETF

Um die potenziellen Auswirkungen eines solchen ETFs umfassend beurteilen zu können, ist es unbedingt erforderlich, seine kurz- und langfristigen Auswirkungen zu untersuchen.

1
Andrey Kuznetsov, Mitbegründer und CTO von HAQQ Network
Foto an IBT gesendet

Kuznetsov glaubt, dass die Zulassung eines Spot-Ethereum-ETF in den USA größere positive Auswirkungen auf die gesamte Kryptowährungsbranche hat.

„Vorhersagen über Marktbewegungen zu treffen ist immer eine Herausforderung, aber ich glaube grundsätzlich, dass die Zulassung eines Ethereum Spot ETF einen äußerst positiven Einfluss auf den Kryptomarkt haben wird Das Ethereum, einschließlich DeFi, NFTs und Web3, wird wahrscheinlich zu einem erheblichen Preisanstieg für ETH und andere Vermögenswerte innerhalb des Ethereum-Ökosystems führen. Wir müssen jedoch auch mit vorübergehender Volatilität rechnen, die durch neue Marktteilnehmer verursacht wird, die mit den Feinheiten von Smart Contracts und DeFi-Protokollen nicht vertraut sind. “, sagte der Islamist. Der Mitbegründer von Coin bemerkte.

„Langfristig wird ein Ethereum-Spot-ETF als Gateway für institutionelle Anleger und traditionelle Vermögensverwalter jedoch die allgemeine Akzeptanz von Ethereum stärken und das Wachstum seiner Nutzerbasis beschleunigen. Der Zufluss von institutionellem Kapital wird eine stärkere Entwicklung vorantreiben.“ und Innovation innerhalb des Ökosystems. Es wird auch zu größerer Preisstabilität beitragen und einen neuen Weg für institutionelle Investitionen und Marktdiversifizierung eröffnen, was zu einem ausgereifteren und widerstandsfähigeren Ökosystem führt. Eine stärkere institutionelle Beteiligung kann den Fokus der Anleger auf die zugrunde liegende Technologie von Ethereum verlagern und langfristig „Wir haben eine langfristige Vision, die nachhaltiges Wachstum und Innovation fördert und sich auf die Zukunft von Web3 konzentriert“, fügte er hinzu.

„Ein ETF könnte auch den Weg für klarere Regulierungswege für Ethereum 2.0 ebnen und seine Einführung und Integration in traditionelle Finanzsysteme erleichtern. Generell birgt die Zulassung eines Ethereum Spot ETF ein enormes Potenzial für den Preis, die Akzeptanz und das langfristige Wertversprechen von Ethereum.“ Frist”, erklärte Kusnezow.

„Während kurzfristige Volatilität und regulatorische Unsicherheit natürliche Bedenken darstellen, deuten die langfristigen Aussichten auf ein stabileres, integrierteres und wohlhabenderes Ethereum-Ökosystem hin. Bei Haqq beobachten wir die sich entwickelnde Landschaft genau und passen unsere Strategien kontinuierlich an, um Chancen zu nutzen und.“ potenzielle Risiken für unsere Benutzer zu mindern“, fügte er hinzu.

Spot Ethereum ETF und Altcoins

Auf die Frage, ob die Zulassung eines Ethereum-Spot-ETF den breiteren Markt für Kryptowährungen, insbesondere Altcoins, beeinflussen könnte und ob dies zu einem größeren Interesse und einer möglichen Zulassung von ETFs für andere Kryptowährungen wie XRP oder SOL führen könnte, antwortete der erfahrene Technologieunternehmer und Krypto-Befürworter sagte: „Ich denke, dass die Genehmigung eines Ethereum-Spot-ETF nicht nur für Ethereum selbst, sondern für den breiteren Kryptowährungsmarkt von erheblicher Bedeutung sein wird.“

„Eine Genehmigung des Ethereum Spot ETF könnte Vertrauen in den gesamten Kryptomarkt schaffen, möglicherweise neue Investoren anziehen und die allgemeine Marktstimmung stärken. Dies würde offensichtlich zu einer erhöhten Nachfrage und Preissteigerungen für andere Altcoins führen, da Investoren eine Diversifizierung innerhalb des Blockchain-Asset-Bereichs anstreben.“ ” er fügte hinzu.

„Die Beziehung zwischen Ethereum und anderen Altcoins ist jedoch nicht immer linear. Während die Korrelation bei großen Marktbewegungen tendenziell hoch ist, können einzelne Projekte mit starken Fundamentaldaten und einzigartigen Wertversprechen unabhängige Wachstumsverläufe verzeichnen, die sich von den unmittelbaren Schwankungen von Ethereum entkoppeln.“ ” Kusnezow sagte weiter.

„Der potenzielle Erfolg von Ethereum könnte den Weg für ETFs für andere bekannte Kryptowährungen wie Solana oder sogar ebnen Eisstockschießen„, bemerkte die Führungskraft und fügte hinzu: „Dies würde die Branche weiter legitimieren und mehr institutionelles Kapital anziehen, wodurch ein diversifizierteres und ausgereifteres Marktumfeld geschaffen würde.“

Kuznetsov glaubt auch, dass der Erfolg börsengehandelter Fonds den Erfolg aller Kryptowährungen bedeuten würde Altcoins Denn Initiativen ohne jeglichen Nutzen oder Technologie zur Unterstützung stünden im Gegensatz zu anderen nur vor der Herausforderung, an Dynamik zu gewinnen.

„Aber ich glaube auch nicht, dass der ETF-Boom ein allgemeiner Vorteil für alle Altcoins wäre. Projekte ohne klaren Nutzen oder robuste Technologie könnten immer noch Schwierigkeiten haben, Fuß zu fassen, da sie zunehmender Konkurrenz durch etablierte Akteure und der Prüfung durch Investoren ausgesetzt sind“, sagte der Gründer von Islamic Coin. .

„Während ein Ethereum-Spot-ETF ein wichtiger Katalysator für die Branche sein könnte, denke ich, dass Anleger sich bei der Auswahl ihrer Anlagen auf langfristige Wertversprechen, fundamentale Stärke und robuste Technologie konzentrieren sollten, unabhängig von möglichen ETF-Genehmigungen“, fügte er hinzu.

Obwohl die Zulassung eines Spot Ethereum ETFs nicht garantiert ist und eigene Herausforderungen mit sich bringt, bleibt es ein Thema von erheblichem Interesse und Diskussionen in der Kryptowährungsbranche.

Das Ergebnis dieser regulatorischen Reise wird weitreichende Auswirkungen auf Ethereum, den breiteren Kryptowährungsmarkt und die Investitionslandschaft insgesamt haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *