Wie man mit der Unsicherheit des Unternehmertums umgeht und die psychische Gesundheit schützt

By | January 3, 2024

Unternehmertum wird oft als Weg zu Freiheit, Innovation und finanziellem Erfolg verherrlicht. Und obwohl dies alles wahr sein mag, verbirgt sich unter der Oberfläche dieser verlockenden Aussichten eine selten diskutierte Realität: die erheblichen psychischen Gesundheitsprobleme, die mit der unternehmerischen Reise verbunden sind.

72 % der Gründer berichten von Auswirkungen auf die psychische Gesundheit, die die Gründung eines Unternehmens mit sich bringt, darunter hoher Stress, Angstzustände, Burnout, Depressionen und Panikattacken, wie eine Studie von Startup Snapshot zeigt. Derselbe Bericht kam zu dem Schluss, dass 54 % der Gründer aufgrund der Unsicherheit in den aktuellen Märkten „sehr gestresst“ über die Zukunft ihrer Startups sind.

Der psychologische Preis der Unsicherheit

Unternehmertum ist von Natur aus mit Unsicherheit behaftet. Marktdynamik, finanzielle Instabilität und Erfolgsdruck erzeugen einen Cocktail aus Stressfaktoren, die für die unternehmerische Erfahrung einzigartig sind. Ständige Entscheidungsfindung, Risikobereitschaft und Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Stakeholdern können zu chronischem Stress führen, der sich stark auf die psychische Gesundheit auswirkt.

„Obwohl sich viele Unternehmer und Gründer im Geschäftsleben allein fühlen, muss das nicht so sein“, sagt Dr. Yasmine Saad, Psychologin und Gründerin von Madison Park Psychological Services. „Bei der Unsicherheit im Unternehmertum geht es nicht nur um finanzielle Risiken. Es erstreckt sich auf die Unvorhersehbarkeit des Erfolgs, die Schwankungen der Markttrends und den ständigen Bedarf an Innovationen. Dieses Maß an Unvorhersehbarkeit kann zu Angstzuständen, Depressionen und einem Gefühl des Kontrollverlusts führen. Die Identität eines Unternehmers ist oft eng mit seinem Unternehmen verknüpft, sodass sich jeder Misserfolg oder Rückschlag zutiefst persönlich anfühlt.“

Strategien zur Bewältigung von unternehmerischem Stress

Während ein gewisser Stress im Unternehmertum unvermeidlich ist, müssen Gründer nicht in einem ständigen Zustand der Angst leben. Hier sind einige Ratschläge, die Dr. Saad ihren Kunden gibt, um ihnen dabei zu helfen, ein Gleichgewicht zwischen Privat- und Berufsleben zu finden.

1. Schaffen Sie eine Work-Life-Balance

Eine Zipdo-Umfrage zeigt, dass 95 % der Unternehmer unsicher sind, wie sie eine richtige Work-Life-Balance schaffen können. „Es ist entscheidend, klare Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben zu ziehen“, erklärt Dr. Saad. „Unternehmer sollten bestimmte Zeiten für die Arbeit einplanen und sicherstellen, dass sie abschalten, um Zeit für persönliche Interessen und mit ihren Lieben zu verbringen.“ Regelmäßige Bewegung und Hobbys während der Freizeit können eine dringend benötigte Pause von den Strapazen des Unternehmerlebens sein.

2. Machen Sie Networking zu einer Priorität

In der Fachzeitschrift „Personnel Psychology“ veröffentlichte Untersuchungen zeigen, dass Unternehmer häufiger unter Einsamkeit leiden als andere Berufstätige, was schädliche Folgen haben kann, wenn nicht angemessen dagegen vorgegangen wird. „Unternehmer müssen ihr Unternehmen nicht alleine aufbauen. Die Vernetzung mit anderen Unternehmern kann ein Gemeinschaftsgefühl und gemeinsame Erfahrungen vermitteln. Peer-Selbsthilfegruppen bieten eine Plattform, um Herausforderungen zu diskutieren und von anderen zu lernen, während Mentoring dabei helfen kann, Orientierung zu geben und das Gefühl der Isolation zu verringern“, rät Dr.

3. Priorisieren Sie Achtsamkeit und psychische Gesundheit

„Für vielbeschäftigte Unternehmer ist es von entscheidender Bedeutung, psychische Gesundheitspraktiken zu priorisieren, die inneren Frieden und Wohlbefinden bringen können. Achtsamkeitstechniken wie Meditation und Yoga können bei der Bewältigung von Stress und Ängsten äußerst effektiv sein. Darüber hinaus können regelmäßige Untersuchungen zur psychischen Gesundheit durch einen professionellen Berater, Coach oder Therapeuten dabei helfen, Stress und Ängste frühzeitig zu erkennen und zu bewältigen.“

4. Entscheidungsprozesse strukturieren

„Die Implementierung strukturierter Entscheidungsprozesse kann den Stress ständiger Unsicherheit reduzieren. Dazu könnte es gehören, klare Kriterien für Entscheidungen festzulegen, Informationen von vertrauenswürdigen Beratern und Coaches einzuholen und Entscheidungen in kleinere, besser überschaubare Abschnitte zu unterteilen.“ Mit Hilfe der Psychologie lässt sich ein strukturierter Entscheidungsprozess gestalten. Saad hat den Inner Message Approach™ entwickelt, der Unternehmensleitern helfen kann, ihre Gedanken und Gefühle zu entschlüsseln, um Klarheit zu finden und einen Fahrplan zur Überwindung von Hindernissen zu entwickeln. „Während die meisten Coaching-Methoden die Notwendigkeit einer externen Führung voraussetzen, ermöglicht Ihnen der Inner Message Approach™, Antworten in Ihren eigenen Erfahrungen, Gedanken und Emotionen zu finden, sodass Sie Entscheidungen mit mehr Selbstvertrauen treffen können, ohne auf ein Gespräch mit Ihrem Coach oder Berater warten zu müssen . .“

5. Akzeptieren Sie Misserfolge als Lernchance

Schließlich können Unternehmer, die ihre Denkweise dahingehend ändern, Misserfolge und Rückschläge als Lerngelegenheiten zu betrachten, ihre Angst vor Misserfolgen in der Zukunft erheblich reduzieren und so die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit verringern, die durch den Umgang mit Unsicherheit in der Unternehmensführung entstehen. „Das Führen eines Tagebuchs über die Lehren aus jedem Rückschlag kann zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung beitragen“, sagt Dr.

Der Weg des Unternehmertums ist zwar lohnend, aber auch voller Herausforderungen, die der psychischen Gesundheit schaden können. Das Erkennen und Bewältigen der Auswirkungen geschäftlicher Unsicherheit auf die psychische Gesundheit ist nicht nur von Vorteil; ist für nachhaltigen Erfolg notwendig. Dadurch schützen sie nicht nur ihre geistige Gesundheit, sondern bereiten sich auch auf eine lohnendere und nachhaltigere Geschäftsreise vor. Unternehmer müssen bedenken, dass die Sorge um ihre geistige Gesundheit genauso wichtig ist wie die Sorge um ihr Geschäft. Schließlich ist ein gesunder Geist das wertvollste Gut auf der unvorhersehbaren, aber lohnenden Reise des Unternehmertums.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *